Roys Peak: „Da, wo immer alle diese Instagramfotos machen“// Wanaka, Neuseeland

Aufgesucht & angesehen

Als Marie ihr Smartphone zückt und in Windeseile den Hashtag eingibt, beginne ich zu verstehen: Ah, ein Berg also. Und so schleppen wir uns einen Tag später auf den 1581 m hohen Roys Peak.

Eis, Eis, Baby! // Franz-Josef-Gletscher, Neuseeland

Aufgesucht & angesehen

Unter vierzig Minuten soll er dauern,  der wunderschöne Fußweg vom Parkplatz zur Aussichtsplattform. Wir brauchen länger, denn tatsächlich ist diesmal eher der Weg das Ziel.

Mitten im Nirgendwo // Forgotten World Highway, Neuseeland

Auf Achse

Über vier Bergsattel windet sich die Straße, die offiziell New Zealand State Highway 43 heißt. Wir fahren hoch, runter, wieder hoch; schlängeln uns so am Abhang entlang, eine Kurve nach der anderen. Dabei halten wir uns möglichst weit rechts. Links geht es viele Meter steil nach unten.

Satte Farben, klares Wasser // Taupō, Neuseeland

Angekommen, Aufgesucht & angesehen

Endlich haben wir uns für einen Platz auf der großen Grünfläche entschieden und nun sitzen wir da, direkt am Wasser. Und staunen.
Diese ganz besondere glasklare Klarheit scheint charakteristisch für Neuseelands Gewässer zu sein.

Von einsamen Wäldern und leuchtenden Larven // Waitomo, Neuseeland

Auf Achse, Aufgesucht & angesehen

Es ist unglaublich still, der Wald dank Abgelegenheit, dichter Bäume und hoher Felsen stockdunkel. Was am Anfang noch gruselig war, wirkt seit Erblicken der ersten Larven-Kolonie fast wie Magie. Wir sind wie in Trance, von der Faszination nahezu berauscht…

Wie Kinder: Hot Water Beach // Coromandel, Neuseeland

Aufgesucht & angesehen

Erwachsene Menschen – mit Schaufeln, Schüsseln und Eimern bewaffnet – tummeln sich am Strand und kämpfen um die vermeintlich besten Plätze. Sie graben, als ginge es um ihr Leben.