Gemischte Gefühle: Floating Islands // Titicacasee, Peru

Aufgesucht & angesehen

Nachdem wir den zuplakatierten Touristenbüros bisher eher ausgewichen sind, Flugblätter ignoriert und den Tagestouren anpreisenden Tafeln in sämtlichen Hostels keine größere Beachtung geschenkt haben, schafft es eine der letztgenannten dann doch unser Interesse zu wecken. Eine Halbtagestour zu den „Floating Islands“, vollkommen unkompliziert und mit umgerechnet sechs Euro pro Person akzeptabel günstig. Buchbar über unsere Unterkunft in  Puno.

Wandertag: Inkaruinen, Alpakas & Atemnot / Teil I // Cusco, Peru

Aufgesucht & angesehen

Wandertag: Wir nehmen uns einen Tag Zeit und erkunden die Umgebung Cuscos. Und weil es ein langer und erlebnisreicher Tag war, dokumentiert in mehreren hundert Bildern, gibt es die Eindrücke dessen in zwei Etappen. | TEIL I:  SACSAYHUAMÁN

Blaue Türen & Enge Gassen // Erster Eindruck: Cusco, Peru

Angekommen

 Willkommen im „Nabel der Welt“. Das zumindest ist es, was das Wort „Qusqo“ übersetzt bedeutet. Der Begriff entstammt dem Quechua, der meistgesprochenen indigenen Sprache Südamerikas, und ist – ganz offensichtlich – Namensgeber des auf 3.426 Metern Höhe gelegenen Ortes.

Käseeis, Kokatee, Kultur // Unter Anleitung durch Arequipa, Peru

Aufgesucht & angesehen

Umzingelt von drei Vulkanen. Chachani, Picchu Picchu und dem noch aktiven Misti. Auf 2335 Metern gelegen und wirtschaftlich von großer Bedeutung: Arequipa.

Schockverliebt! // Arequipa und seine Alpakas, Peru

Aufgesucht & angesehen

Auf der Agenda: ein Tagesausflug in Arequipas Stadtzentrum. Durch die Gassen schlendern, Neues entdecken. Endlich mal raus. Als allererstes aber – und das ist letztendlich das Tageshighlight – machen wir Halt bei Mundo Alpaca, eigentlich eine Bekleidungsfirma, spezialisiert auf Alpaka-, Lama- und Vicunjawolle. Aber nicht nur.