Vom ersten Eindruck. Und dem zweiten.  // Temporary Home: L.A., USA

Angekommen, Wohnen

„Der erste Eindruck zählt“ – eine von vielen mehr oder weniger dämlichen Redewendungen, die man uns seit der Kindheit, spätestens wahrscheinlich ab Grundschulalter, eintrichtert. Aber tatsächlich: Der erste Eindruck formt sich schnell. Nur eine Zehntelsekunde braucht das Gehirn zum Bewerten des Neuen, zum Fällen eines ersten Urteiles. Der berühmt-berüchtigte erste Eindruck unserer derzeitigen Unterkunft jedenfalls: unterirdisch.

Ein Kindheitstraum – oder: Geduld zahlt sich aus // USA

Auf Achse, Wohnen

 

Als Kind hab ich besonders gerne mit Lego Duplo gespielt. Ich hatte, vielleicht als Drei- oder Vierjährige, eine ziemlich langanhaltende Wohnmobil-Bauphase. Irgendwas muss ich wohl in Kindergarten, Fernsehen oder von Urlaubserzählungen irgendwelcher Nachbarskindern aufgeschnappt haben; Campen waren wir in meiner Kindheit nie und ich wüsste nicht, damals je einen Wohnwagen oder ein Wohnmobil betreten zu haben.